Vorrübergehende Einstellung des Judo-Trainings 27.11.2021
Liebe Judokas,
liebe Judo-Kids-Eltern,

gestern hat uns die Stadt Witzenhausen informiert, dass uns
(und allen anderen Nutzern) die Sport-Halle in der Südbahnhofstraße
vom 07.12.2021 bis mindestens Ende März 2022 nicht mehr zur
Verfügung steht. Das Judo Training wird daher vorübergehend ab dem
07.12.2021 eingestellt.

Die letzten Trainingstage sind daher am

29.11.2021 (Mo) für die Erwachsenen/Jugendlichen und am
02.12.2021 (Do) für die Judo Kids

Eine alternative Trainingsstätte wurde uns bisher leider nicht angeboten.
(Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung ist es aber wahrscheinlich
sowieso eine Frage der Zeit, bis das Training hätten einstellen müssen.)

Sollten wir eine Alternative finden, melden wir uns natürlich sofort.

Ich wünsche euch allen schon jetzt eine schöne und vor allem gesunde (!!!) Zeit.
Natürlich auch gesunde (!!!), ruhige und besinnliche Weihnachten und einen
Gesunden (!!!) Rutsch in ein hoffentlich einfacheres Jahr 2022.

Euer Kai.

Sommerfest der Turngemeinde vom 5. September 2021 22.11.2021
Die Tage werden so langsam kürzer und grauer. Da erinnern wir uns doch gern an das diesjährige Turnerwiesenfest. In kleiner aber feiner Runde von ca. 35-40 Personen haben wir auf unserem Vereinsgelände am Warteberg gefeiert. Wer wollte konnte wie immer hochwandern, einige haben aber auch eine Fahrgemeinschaft genutzt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Abteilungen Männergymnastik und Faustball für die Organisation und Durchführung. Ein weiteres Dankeschön geht an alle Salat-, Kuchen-, Snack- und Nachtisch-Spender für euren Beitrag. Und natürlich bedanken wir uns bei allen Gästen, die mit uns gefeiert haben. Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder mit Spielen, Kinderunterhaltungsprogramm und vor allem ohne das Virus feiern dürfen! Genießt die Bilder von dem schönen Nachmittag im Spätsommer.

Diesen Bericht verfasste die Schriftwartin Gabi Lepper

Danke dafür!
Spätsommerfest für Judo-Kids 11.09.2021
Wir möchten die Judo-Kids recht herzlich zu unserem Spätsommerfest einladen:

Wo: Minigolfanlage Witzenhausen (Am Altenheim 10 in Witzenhausen)
Wann: 16.09.2021 (Donnerstag)
Uhrzeit: 17:30 Uhr bis ca. 19:00 Uhr
Treffpunkt: Minigolfanlage Witzenhausen

Für Essen und Trinken wird gesorgt. Die Kosten übernimmt komplett die Judo-Abteilung. Wir freuen uns auf euer kommen.

Wichtige Hinweise:
!!!Während des Spätsommerfestes findet kein reguläres Training statt!!!
!!!Das Fest findet draußen statt. Daher bitten wir um entsprechende Kleidung!!!
!!!Bei schlechtem Wetter kann das Fest leider nicht stattfinden und wir treffen uns in unserer Judo-Halle am Südbahnhof zum normalen Judo-Training!!!
!!!Auch für das Fest gilt unser Abstands- und Hygienekonzept, sowie die 3G-Regel. Tragt euch daher bitte in die Teilnehmerliste vor Ort ein und zeigt euren negativen "Corona"-Test (Schultestheft) vor. Ohne Negativtest oder Impfnachweis ist die Teilnahme leider nicht möglich!!!
!!!Die Eltern bringen und holen Ihre Kinder bitte beim Minigolfplatz hin/ab!!!

Turnhalle Südbahnhof teilweise geschlossen 11.09.2021
Nach einer Mitteilung der Stadt Witzenhausen können wir die Turnhalle in der Südbahnhofstraße an den folgenden Termin nicht nutzen:

Donnerstag, 23.09.2021
Freitag, 24.09.2021
Montag, 27.09.2021

Das Judo-Training am 23.09. (Judo-Kids) und 27.09. (Jugendliche / Erwachsene) entfällt ersatzlos.

Bitte informiert euch bei den betroffenen Übungsleitern/Abteilungsleitern, ob es ein Alternativtraining an den entsprechenden Tagen stattfindet.
Judo -Trainingsstart nach den Sommerferien 2021 28.08.2021
Nach den hessischen Sommerferien geht es zu folgenden Zeiten mit dem Judo-Training weiter:

Erwachsene und Jugendliche
-->> Montags, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Kinder 7 bis 12 Jahre
-->> Donnerstags, 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Ort: Jeweils Turnhalle Südbahnhofstraße

Es gilt weiterhin das aktuell gültige Abstands- und Hygienekonzept (inklusive Kontaktdatenerfassung).

Ab einem Inzidenzwert von über 35 im Werra-Meißner-Kreis ist zusätzlich ein Corona-Negativ-Test vorzuweisen.

Siehe hierzu den nachfolgenden Auszug aus der Seite des Landessportbundes Hessen ( https://www.landessportbund-hessen.de/servicebereich/news/coronavirus/faq/ ):

"Für den Sport sind u. a. folgende Vorgaben enthalten:

Ab kumulativ 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt:
Der Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nach ist nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport) gestattet."

"Der gesetzliche geforderte Nachweis, dass keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem SARS-CoV2-Virus vorliegen, kann dabei auf mehreren Wegen erfolgen:

1. durch einen Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung,
2. durch einen Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung, oder
3. durch einen Testnachweis im Sinne des § 2 Nr. 7 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung, der die aus der Anlage 1 ersichtlichen Daten enthält; die zugrundeliegende Testung kann auch durch einen PCR-Test erfolgen
4. durch einen Testnachweis aufgrund einer maximal 48 Stunden zurückliegende Testung mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik),
!!!
5. durch den Nachweis der Teilnahme an einer regelmäßigen Testung im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzepts für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes (beispielsweise ein Testheft für Schülerinnen und Schüler mit Eintragungen der Schule oder der Lehrkräfte)
!!!
6. durch einen Nachweis über die Durchführung eines maximal 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Tests auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus zur Eigenanwendung durch Laien nach § 13 Abs. 3 für Lehrkräfte und das sonstige Personal an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes, welcher die die aus der Anlage 2 der CoSchuVo ersichtlichen Daten enthält.


[weiter]